Home http://www.visitgreece.gr/
LUXUSHOTELS GRIECHENLAND - LUXUS RESORT -  HOTELS GRIECHENLAND - LUXUS SPA HOTELS GRIECHENLAND
Info hotelGrupeen HOTELS UND RESORTS LUXUSHOTELS Autovermietung
LUXUS - RESORT UND SPA HOTELS LUXUSREISEN KREUZFAHRTEN REISEMITTLER
FÜHRENDE LUXUSRESORTS FLUGGESELLSCHAFTEN REISEVERANSTALTER
ALTERNATIVER TOURISMUS KÜSTENSCHIFFFAHRT Segeln
 
Gegenüber dem bezaubernden Piliongebirge liegt mitten in der Ägäis das idyllische, waldreiche Skiathos, die touristisch am besten erschlossene Insel der Nördlichen Sporaden. Skiathos spielte in der Geschichte der Ägäis schon immer eine wichtige Rolle. Die faszinierende Schönheit seiner Natur, sein sicherer Hafen, geschützt durch vier Inselchen, sein fruchtbarer Boden und der Reichtum des Meeres machten es zu einem attraktiven Ort, an dem sich schon in der Prähistorie Volksstämme niederließen und für regionale Mächte wie zum Beispiel in den letzten zwei Jahrtausenden für Römer, Venezianer und Türken. Die Hauptstadt der Insel steht seit der Prähistorie an derselben Stelle, mit Ausnahme des Zeitraums zwischen 1350 und 1829, als ihre Einwohner zur etwa 8km entfernten, im Nordosten der Insel gelegenen mittelalterlichen Burg (Kastro) zogen, um Überfällen durch Piraten und Türken zu entkommen.

Die Insel kombiniert heute eine mondäne Atmosphäre mit malerischen Umgebungen und Ruhe wie in alten Zeiten. Felsige Küsten, goldene Sandstrände, Platanen, Kiefern und Walnussbäume, atemberaubende Sonnenuntergänge und auch ein wichtiges Biotop für Zugvögel – dies alles macht Skiathos aus. Die Beliebtheit der Insel nimmt ständig weiter zu. Eine moderne Tourismusinfrastruktur bietet ein breites Sortiment an Unterkünften und Einrichtungen für unvergessliche Ferien. Herrliches Essen, ein spannendes Nachtleben und häufige kulturelle Veranstaltungen sind nur einige der zahlreichen Attraktionen, die die Insel zu bieten hat und die die Besucher jedes Jahr von Neuem wieder anziehen.

BOURTZI: The small spit of land that devices the harbour in two was once a walled fortress with ramparts and battlements.
HOUSE OF ALEXANDROS PAPADIAMANTIS: The famous literary figure's house near the harbour is now a museum containing many of his personal effects and original furniture. BOURTZI: Das enge Landstück, das den Hafen in zwei Teile unterteilt, war einstmals eine bewehrte Festung mit Wällen und Zinnen. WOHNHAUS VON ALEXANDROS PAPADIAMANTIS: Das Haus des berühmten Schriftstellers in der Nähe des Hafens ist nun ein Museum, in dem viele seiner persönlichen Gegenstände und die originale Möblierung des Hauses zu sehen sind. KLOSTER EVANGELISTRIA: Das majestätische Kloster, 4km außerhalb von Skiathos-Stadt, ist das einzige noch bewohnte Kloster auf der Insel. KLOSTER EIKONISTRIA: Hier wurde die heilige Ikone der Jungfrau Maria, der Schutzheiligen von Skiathos, gefunden. KASTRO: Die mittelalterlich Festung steht auf einem massiven Felsen, der sich senkrecht aus dem Meer erhebt. KIRCHE CHRISTI: Die alte Kathedrale des Kastro. Einige der Fresken sind noch gut erhalten und herrliche Beispiele der postbyzantinischen Kunst.

Skiathos rühmt sich zahlreicher bezaubernder Strände. Am bekanntesten ist der goldene Sandstrand von Koukounaries, welcher Teil ist der einmaligen Feuchtgebiete, die unter Schutz gestellt und für den Ökotourismus erschlossen werden. Die Finanzierung erfolgt durch die Stadtverwaltung von Skiathos und die EU (Envireg). Andere Badestrände sind jene von Vassillas, Megali Ammos, Achladias, Tzanerias, Kanapitsa, Troulos, Agia Paraskevi und Vromolimnos. Westlich von Koukounaries liegen die Strände von Banana, Klein-Krassa, Aselinos, Agia Eleni (Nudistenstrand) und im Norden der sagenhafte Mandraki-Strand. Für Badegäste werden Bootsausflüge angeboten zur Blauen und zur Dunkeln Grotte, nach Lalaria, einem einmaligen Strand mit runden, weißen Kieselsteinen, wo die als Trypia Petra bekannten, fantastischen Felsformationen zu sehen sind, zum Strand von Kastro und zu den kleinen, dem Hafen vorgelagerten Inseln Tsougria, Arko usw.

 
 
 
 
Die Hafeneinfahrt
Skiathos
Tsougrias
Die Festung
Der Strand Lalaria
Das Museum von Papadiamantis