Home http://www.visitgreece.gr/
LUXUSHOTELS GRIECHENLAND - LUXUS RESORT -  HOTELS GRIECHENLAND - LUXUS SPA HOTELS GRIECHENLAND
Info hotelGrupeen HOTELS UND RESORTS LUXUSHOTELS Autovermietung
LUXUS - RESORT UND SPA HOTELS LUXUSREISEN KREUZFAHRTEN REISEMITTLER
FÜHRENDE LUXUSRESORTS FLUGGESELLSCHAFTEN REISEVERANSTALTER
ALTERNATIVER TOURISMUS KÜSTENSCHIFFFAHRT Segeln
 
Ermoupolis, eine bedeutende Hafenstadt und wichtiges Handelszentrum in der Ägäis sowie seit 1833 Verwaltungshauptstadt der Präfektur der Kykladen, liegt an der Ostküste der reizvollen Insel Syros, der wohlhabendsten und bevölkerungsreichsten Insel der Kykladen. Die Stadt wurde im Jahre 1821 zu Beginn des griechischen Unabhängigkeitskrieges von griechischen Flüchtlingen aus Psara und Chios gegründet, die hier Schutz vor der osmanischen Verfolgung suchten.

Ermoupolis ist Sitz sowohl eines griechisch-orthodoxen als auch eines katholischen Erzbischofs. Die Stadt bietet ein markantes Bild: an zwei gewaltigen Hügeln oberhalb des Hafens steigen die Häuser der Stadtteile Ermoupolis und Ano Syros hinan, jeweils gekrönt von ihrer Kirche. Das alte katholische Viertel Ano Syros auf dem südlichen Hügel wurde im 13. jahrhundert von Venezianern an der Stelle der antiken Stadt errichtet. Mit der St. Georgs-Kathedrale auf dem Gipfel des Hügels, den Stadtmauern, den schmalen, gepflasterten Gassen und Arkaden hat der Stadtteil seine mittelalterliche Atmosphäre bis heute bewahrt. Er wird immer noch von Nachkommen der Venezianer und Genuesen bewohnt, die hier im 13. jahrhundert lebten und die währen d der Türkenherrschaft unter dem Schutz Frankreichs blieben. Auf dem nördlichen Hügel liegt das griechisdh-orthodoxe Viertel Vrontado mit der imposanten Auferstehungskirche auf dem Gipfel.

Im 17 und 18 jahrhundert erlebte Ermoupolis eine Periode großen Wohlstands und Reichtums. Davon zeugen die Gebäude im klassizistischen Stil, von denen einige mit den Werken bedeutender griechischer und italienischer Maler gesdhmückt sind, die großzügig angelegten öffentlichen Plätze und die beeindruckenden Kirchen. In der klassizistischen Architektur spiegelt sich die ehemalige Bedeutung der Stadt als Handelszentrum wider. Der Hauptplatz mit dem gewaltigen Rathaus ist von Cafes gesäumt und bietet einen guten Ausgangspunkt für einen Spaziergang von der Kirche zum Museum, zum Markt, zur Uferpromenade und zu den sonstigen Sehenswürdigkeiten der Stadt, von denen man in jeder Straße überrascht wird. Zu den bedeutenden Denkmälern der Stadt gehören das Stadttheater ApolIon, eine Miniaturnachbildung der bekannten La Scala, das vom deutschen Architekten Ernst Ziller entworfene Rathaus, die Statue des Admirals Miaulis, das dem griechischen Volksmusikkomponisten Markos Vamvakaris gewidmete Museum sowie die Stadtbibliothek. Das im jahre 1835 gegründete Archäologische Museum von Syros gehört zu den ältesten in Griechenland. Im Jahre 1899 stellte die Stadtverwaltung einen Flügel des Rathauses für Ausstellungen antiker Gegenstände zur Verfügung, und seit dieser Zeit ist das Museum dort untergebracht. Zu den Ausstellungsstücken gehören prähistorische Funde aus einer bei Kastri entdeckten befestigten Siedlung sowie Funde von einem Friedhof bei Chalandriani, die in die frühe Bronzezeit datiert werden (3. jahrtausend v.Chr.). Die Kirche der Verklärung Christi (Metamorphosis), die Auferstehungskirche (Anastasis) auf dem nördlichen Hügel sowie die Maria-Himmelfahrtskirche (Koimisis Theotokou) mit ihren \On EI Greco gemalten Ikonen der jungfrau Maria sind ebenfalls einen Besuch wert.

Ermoupolis, nach wie vor der aktivste Hafen der Kykladen und Zentrum des Schiffverkehrs zwischen den Inseln, verfügt über Trockendockanlagen und umfassenden Reeden, die ein sicheres und tiefes Ankern ermöglichen. Die Mehrzahl der 15.000 Einwohner arbeitet in den Eisenwerken, den Baumwollmühlen, der Gerberei, dem Handel, der Handelsschifffahrt und im Tourismus. Mit ihren zahlreichen eleganten Restaurants, Nachtclubs, belebten Diskos, malerischen Tavernen, Bars, Kinos und einem Casino hat die Stadt eine ausgezeichnete touristische Infrastruktur und eine kosmopolitische Atmosphäre zu bieten und ist Jahr für jahr ein beliebtes Urlaubsziel bei Tausenden von Besuchern. Die während des Sommers Ouli -August) organisierten kulturellen Veranstaltungen, die sogenannten "Ermoupoleia" sind für ihre große Vielfalt und Qualität bekannt und ziehen jedes Jahr zahlreiche Besucher aus Griechenland und aus dem Ausland an.





 
 
 
 
Der Miauli-Platz und das Ratshaus
Der Hafen von Ermoupolis mit dem Transit-Handelslager (1834)
Deckengemälde im Apollon-Theater (1864)